C.U.O.N.

Installation and Using

Juergen Hamel
Copyright 2001-2012 Juergen Hamel

Table of Contents

Part I C.U.O.N. : Installation
Chapter 1 Introduction
Chapter 2 Installation and Maintenance
Chapter 3 Druckvorlagen
Chapter 4 Reports
Chapter 5
Chapter 6 Statistiken
Chapter 7 Fax-Server
Chapter 8 Betriebssytemspezifische Tipps und Hilfen
Chapter 9 Postgres Tips und Tricks
Part II Benutzerhandbuch
Chapter 10 Erste Schritte
Chapter 11 Allgemeine Firmeneinstellungen
Chapter 12 Benutzer Konfiguration
Chapter 13 Stammdaten
Chapter 14 Auftragsbearbeitung
Chapter 15 Document Management System ( DMS)
Chapter 16 Newsletter
Part III Umfangreiche Beispiele
Chapter 17 Adressen- und Terminpflege
Chapter 18 Sonstiges

List of Figures

Figure 2.1:Der Cuon Client Konfiguration Wizard
Figure 12.1:Benutzer Einstellungen Profile
Figure 12.2:Benutzer Einstellungen Communication
Figure 12.3:Benutzer Einstellungen Ausfuehren
Figure 12.4:Benutzer Einstellungen E-Mail
Figure 12.5:Benutzer Einstellungen Scanner
Figure 12.6:Benutzer Einstellungen DMS
Figure 13.1:Mandantenfenster
Figure 13.2:Adressen Stammdaten
Figure 13.3:Bankverbindungen
Figure 13.4:Verschiedenes
Figure 13.5:Gesueraechspartner
Figure 13.6:Termine
Figure 13.7:Notizen
Figure 13.8:Kartendarstellung

List of Algorithms

Algorithm 2.1:generate SSH-Key
Algorithm 2.2:create a database admin user
Algorithm 2.3:create a certificate
Algorithm 2.4:
Algorithm 2.5:
Algorithm 2.6:
Algorithm 3.1:Platzhalter Markierung
Algorithm 4.1:
Algorithm 4.2:
Algorithm 4.3:
Algorithm 5.1:Deprecated
Algorithm 17.1:Regulaerer Ausdruck


Part I C.U.O.N. : Installation

Chapter 1
Introduction

Word description : C.U.O.N. is an acronym for Common Universally Organized Network.
In 2001 I once thought after over an ERP system for Linux. But it should not just be a simple inventory management , but more. First I tried it with c + + , but that was not enough of productivity , I was the sole programmer , designer , distributor and so everything had to be more productive. Then I discovered Python and it is gorgeous ! . Now I could realize the following design : On the server, run various Twisted Python servers that are connected to the database . The clients communicate through XML-RPC with the server, so the client can be implemented in different languages. The biggest client was the Python Client, but I stopped programming that at 2013. Now I program the client in C++. Course is C.U.O.N. under the GPL v3 .
C.U.O.N. has various modules such as Master Data Management , Document Management System ( DMS) , project and contract management
• DMS - scan documents , PDF, LibreOffice , OpenOffice , music, video , voice notes , flow charts , and much more
• AI - An expert system with many special features
• Projects - Project Management with phases and tasks , material and personnel resources , programming
• iCalendar - iCal feature for calendar and email programs
• GUI and program logic are strictly separated , so the GUI can be easily customized
CUON is a highly adaptable software . Unlike many other programs in this genre has been placed on extreme flexibility value . I would like to reference the GUI. So the Ausehens and appearance , explain .
I will repeatedly addressed in the year on this subject and will here illustrate the concept of CUON addition to the statements in the wiki. The program has been separated from the beginning of the program code and graphical user interface (GUI). Many say the appearance after a certain simplicity and that is true ! I 'm just a programmer and not a designer . But you can CUON very quickly and effectively adjust and make some companies. So :
In CUON can be changed with each mask design tool GLADE . These modified forms may be, but need not be, used by the clients . So a mixed mode can be used in the example the head of a Nokia N800 uses with a small surface area , while the contactor see high-resolution 19 " screens, the complete address mask . Some like it colorful , others are not. Whoever has the menu rather on the side or bottom , if you please , no problem. But ! goes much more complex example, if a particular data field used in a company that is not present in CUON , this can be added within a few minutes :
• GLADE start and insert input field
• Fit With XML editor or text editor entry_ definition
• Fit With XML editor or text editor table definition
• Start update - done
You do not like the order of the input fields - easily adapt
they still need keyboard shortcut for certain GUI functions or buttons? Carry you !
Of course I would be glad if you give me is your modified GUI's available , so I can incorporate them into the standard version . Then all have something like this .

Chapter 2
Installation and Maintenance

Important!

C.U.O.N. is intended for professional use and requires for the installation a lot of knowledge. Extensive Linux, XML and Postgres knowledge are truly the condition of the server installation and subsequent maintenance. If you need professional help to them, these service partners should be available
Server rental and basic installtion: Cyrus-Computer GmbH, D-32584 Loehne, GERMANY, email cuon@cyrus.de

Requirements

This page describes the general installation of cuon. Please read the operating-system-specific tips.
hardware:
  1. The server requires some resources. It should look something like this:
  2. Server and 1 Client on the same computer from 4x1.5 GHz, 6GB RAM, 50 GB HD
  3. Server without a GUI and 10 clients from 4x1.5 GHz, 16 GB RAM, 300 GB HD
  4. Server without a GUI and 50 clients, 8x1.5 GHz, 24 GB RAM, 1 TB HD
  5. The client computer must have a graphical interface
  6. The Install-client must be a Linux computer. X must be running and a surface such as XFCE, Gnome, KDE, blackbox, windowmaker or other surface must be present.
  7. The normal clients can use Linux, Windows or other OS, it must be support for the Python Client : Python and GTK, for the C++ it needs several library like crypt, xmlrpc, Gtk3 .

Installation on a Linux System

First: For a simple test download a VirtualBox Image from VirtualBox Imagewith a complete CUON System (servers, Setup and Client) .
Otherwise, follow the installation on a XFCE based Debian 7.3 (Wheezy) system, as an example installation similar to other distributions.

2.3.1 Install on Dbian Wheezy/Jessie

After installing the linux system I install some helpfull tools. I use the famous apt-get for it, this “Synaptic Package Manager” is nothing for me, but certainly you can use that. Here are all to execute in a terminal.
Now this are the needed packages for cuon:
To compile the new C++ Client you need to install this:
If the server and the setup computer are the same, you can do the next step, otherwise similar to this you shall install the same on the cuon setup computer.

2.3.2 Install on Debian 9.x

After installing the linux system I install some helpfull tools. I use the famous apt-get for it, this “Synaptic Package Manager” is nothing for me, but certainly you can use that. Here are all to execute in a terminal.
Now this are the needed packages for cuon:
To compile the new C++ Client you need to install this:
If the server and the setup computer are the same, you can do the next step, otherwise similar to this you shall install the same on the cuon setup computer.

2.3.3 Loadbalancer

Download from https://pypi.python.org/pypi/txLoadBalancer/ the Loadbalancer sources, I used the 1.1.0 sources
unpack it, then create this folder.
sudo mkdir /var/cuon/LoadBalancer 
copy the content of the folder “txLoadBalancer-1.1.0” to /var/cuon/LoadBalancer
The Port shall then be placed from 7080 to 7000 for access Cuon, or for HTTPS from 7580 to 7500. Look also to the configuration files to setup the loadbalancer properly.

2.3.4 checkout the Sourcecode

ok, on the setup computer create a folder named Projects in your home directory, and change into that folder.
mkdir Projects
cd Projects
Now checkout the sources, that is ok, not a big problem.
svn checkout svn://svn.code.sf.net/p/cuon/code/ cuon 
recommended:
create a root password
sudo su
passwd
If this will be a production server you shall remove all login user, only the root login shall exist. That means, that no GUI and no cuon setup or cuon client shall running on this server.

2.3.5 iCalendar

at the Folder cuon/LPGL ist the file iCalendar-0.11.tgz
if you are on the setup-computer, do a , otherwise copy it to a folder you wish.
scp iCalendar-0.11.tgz root@cuon-server://root 
Now unpack it with tar -xvzf iCalendar-0.11.tgz , change to the iCalendar Folder and do this as root:
python setup.py install 

2.3.6 SSH key

On the computer with the setup program do this as a user, if still there is no ssh key pair.
$ssh-keygen -t rsa
Das sollte ungefaehr so aussehen:
Generating public/private rsa key pair.
Enter file in which to save the key (/home/huette/.ssh/id_rsa):
Created directory '/home/huette/.ssh'.
Enter passphrase (empty for no passphrase): (nichts eingeben)
Enter same passphrase again:
Your identification has been saved in /home/huette/.ssh/id_rsa.
Your public key has been saved in /home/huette/.ssh/id_rsa.pub.
The key fingerprint is:
48:4f:7d:d8:ba:a4:6a:4c:8b:8c:05:b6:3b:4d:26:40 huette@localhost
The public key in id_rsa.pub can confidently pass on to all.
You deposited now the public key on the target computer in the file root / .ssh / authorized_keys, so it is possible to use defined by a pair of keys for identity authentication instead of querying the system password.
The following procedure may be easiest: client: scp id_rsa.pub root @ IP :/ / root Then a ssh lroot IP Now you are / woman on the server and can then cd / root in the Home directory for the root switch. If no directory. Ssh exists, mkdir. Ssh
now a cat .. / id_rsa.pub> authorized_keys
and everything will be fine.
Tip: Test if you can now log in with ssh-lroot IP without entering a password on the server

Setup the Postgres Server

2.4.1 Basis Installation

• Creating a Database (if in doubt call cuon). e.g. as user postgres:
• createdb -E utf-8 cuon
Since Debian jessie you need to use: createdb -E utf-8 –template template0 cuon
• 'Important! 'Please add a user with superuser right:
as a postgres user:
createuser -s cuon_admin
It is asked whether the role is to be a super user, please answer yes
• Now yet set another user with name "zope" , for this user do not grant any rights
These are pure database user without login shell

2.4.2 plpgsql check

The application of procedures CITYcard and triggers is done with plpgsql This language must be installed. The following call is done:
Example 1-3.
createlang -dcuon -l
Procedural languages
. Name Trusted?
. +
. plpgsql t
. plsh t
Ist the result similar to the above, and is displayed plpgsql, everything is o.k.. Otherwise, perform the following. (Best postgres as user):
ssh-2.05b$ createlang -d cuon plpgsql
or similar for sh : createlang -d cuon plsh

2.4.3 configure Postgres

in the simplest case please ser in the /etc/postgres/... / pg_hba.conf the users to trusted :
Example 1-4. pg_hba.conf
# "local" is for Unix domain socket connections only
local all all trust
# IPv4 local connections:
host all all 127.0.0.1/32 trust
# IPv6 local connections:
host all all ::1/128 trust
To configure this correctly, knowledge should be present in any case, Postgres and Linux.
Restart the postgres server

2.4.4 2.5.4 Preparing for Installation

2.5.4.1 Setting up encryption
When accessed through the Internet on the cuon server, it is strongly recommended to enable an encrypted connection. Otherwise, all data, passwords, etc. are theoretically of any teenager to read!
For a first retest the default configuration can be taken, where the default server port 7500 for encrypted connection (https) and 7000 is provided for unencrypted connection. For the productive work HTTPS should be taken, and the 7000 will be locked by the same firewall.
You can create your own certificates as follows:
openssl genrsa -out serverkey.pem 2048
openssl req -new -x509 -key serverkey.pem -out servercert.pem -days 1095
a first test you can do after installing the cuon-server as follows:
Copy the two certificates it to /etc/cuon.
Then restart the xmlrpc server.
openssl s_client -connect xxx.xxx.xxx.xxx:7580 -ssl3
Fuer xxx.xxx.xxx.xxx bitte Ihre Server-IP einsetzen.
To create an Android Certidicate:
sudo openssl pkcs12 -inkey serverkey.pem -in servercert.pem -export -out cuonserver.p12
then the cuonserver.p12 to the SD card, copy the root level.
At Settings - Location and security you can "install encrypted certificates from SD card

Main Installation

Now it goes on with the same steps as in Section 2.9 .

2.5.1 Test server, and setup the database

For the first test the installation reached a running postgresql server and the server cuonxmlrpc. To have a better overview of what is happening it is recommended that the cuonxmlrpc Server to start manually to the debug output to track in the terminal:
python /usr/share/cuon/cuon_server/src/server_xmlrpc
Then open it in a window of the log file SQL database:
tail-f /var/log/postgresql / Postgres...main...log 
then start cuon:
In Linux startup directory should now be 3 important cuon start scripts. These so please start:
• /etc/init.d/cuonxmlrpc start
• /etc/init.d/cuonweb start
• /etc/init.d/cuonreport start
In order to ensure an automatic startup all needed programs when restarting it with the program rcconf this program starts quickly set up (please do not forget to start the database postgresql).

2.5.2 Optional programs for the server

2.5.2.1 Text Recognition

Tip: In addition, it is recommended that these optional programs to installieren.Sie used for text recognition, text conversion and merging of text:
• libots
• pstotext
• odt2txt
• gocr

2.5.3 Optional Programms for the Client

matplotlib

The C.U.O.N. Client

2.6.1 Start the Client

Now may already be working with the client, helping cuon.org - German download the file Cuon Client - Downloads. Please follow the instructions for installation and configuration

Fuer Fortgeschrittene

2.7.1 Die Webserver und die AI Seite

Auf dem Server ist ein Verzeichnis /var/cuon_www/AI/html . Bei der Erstinstallation bitte alle Dateien nach dem Motto
xxxxx_example.yyyy nach xxxxx.yyyy umkopieren, also z.B.
p index_example.html index.html
Bitte ebenfalls die Variablen fuer WEB_xxxx4 in der Server.ini ueberpruefen, dann mit dem Konfigurationsprogramm die Server neustarten.
Jetzt kann mit einem Webbrowser auf die url
http://serverhost:serverport/ auf die AI zugegriffen werden.

Help

If you need help, send an email to meJürgen Hamel

Update

Use it to update necessarily the user and computer on which the setup Cuon configuration tool is installed. Start the Cuon setup tool from the menu 'Settings'. Or from the terminal: change to the Projects/cuon/cuon_client directory and start with “python setup.py” the graphical install routine. Be carefully at the first start, if all is new in the terminal appears this:
The authenticity of host '127.0.0.1 (127.0.0.1)' can't be established. ECDSA key fingerprint is 43:10:99:87:eb:0b:c6:d4:77:ce:a3:ce:c9:12:ff:dd. Are you sure you want to continue connecting (yes/no)?
Accept that with yes.
image:

2.9.1 Eigentliches Update

Don't forget at the first time to set the name of the cuon_admin user and press “save Data” button.
Press the “Start Install” button. A working SSH must be configured to access! So it should in any case of the above-mentioned Cuon admin area.

As in this example (Protocoll https) server is as SSL installed. This version is recommended if clients are to access from the Internet to the server.

2.9.1.1 build the Client

First of all click in Services - Create Client

2.9.1.2 prepare the database

Important in this step:

using the “Connect” with admin user (!) And the admin user password.

adjust with “Edit config files server” .

  Then continue to the next step: Tools - Database
After that, at all, it is a good idea to restart the server.

2.9.1.3 Datenbank

image:
For a new installation, or when user data have been changed or new users has been added, it is important to EXECUTE the Menuitem “create Grants file” .

Very important at the first install, set the cuon_admin user in the user.cfg. !!!!!!  Then only the “SQL Server - start complete update” Run.

  Ready!

Partielle Updates

2.10.1 User

Du kannst einen Benutzer aendern oder neuanlegen in den verschiedenen Konfigurationsdateien auf dem Server, aber du musst im nach dem Erzeugen der Grant Datei im Database Konfigurationstool auf "SQL Server"–>"grants" klicken

Configuration

Configuration files on the server
The configuration files are for a typical installation in the / etc / cuon
For all configuration files apply:
Small and large font makes no distinction !!
Please cursive Comments NOT in the config file take over. To edit please use the setup program. This is to ensure that any files are written in UTF-8 encoding!
After Modify by User setting always "Edit Configfiles ->" Server "->" SQL Rights "->" Create Grant Files "Run and then the" new import Grants "
see User Updates

2.11.1 Konfigurationsdatei server.ini

[AI]
AI_HOST: cuon.org
AI_PORT: 7082
The Ai-server (etc. scaled-down features for example) used for rapid expansion. Instantaneous Status: Unfinished module that is not yet in production use.
It reaches a Testoberflaeche for the AI server about the menu items: Miscellaneous expert system. Please take over the default values shown here.
A separate AI server is not as easy to install
[POSTGRES]
POSTGRES_DB: cuon
POSTGRES_HOST: localhost
POSTGRES_PORT: 5432
POSTGRES_USER: cuon_admin
SESSION_TIME:8
The postgresql data contains the settings for the database. In the normal case can these values are also taken over here unchanged. The Sessiont time is set after how much hours a user Session-ID is no longer accepted.
[XMLRPC]
ALLOW_HTTP: NO
HTTP_PORT:7080
HTTPS_PORT:7580
HOST:localhost
PROTOCOL: https
This determines whether http and https are allowed, or only HTTPS. Here can also be specified other ports.
[PDF]
ENCODING: latin-1
[EMAIL]
DEFAULTSERVER: oneInTheWorld
DEFAULTPORT: 25
DEFAULTUSER: set_username
DEFAULTPASSWORD: set_secret
EMAILENCODING: utf-8
CRYPT: TLS
The email settings are used to the default values for sending emails. Username and password are intended for those servers that allow SMTP authentication. Crypt then stands for sending over the exchange encoded TLS protocol.
The port can be left unchanged in most cases.
Jabber Server zur Kommunikation mit der AI
[JABBER]
SERVER:cuonsim2.de
USERNAME:cuon_test
PASSWORD:secret
Diese Einstellungen definieren eine Schnittstelle, um diesen user, im beispiel oben cuon_test,
eine Nachricht zu schicken. diese Nachricht wird zu der AI weitergeleitet und entsprechend
ausgewertet. Dann erfolgt von der AI die Anwort
[FAX]
HOST=Faxerver.com
PORT=22 #SSH Port
USER=Faxuser
Diese Faxwerte nur eintragen, wenn der Faxserver auf einen anderen Host liegt,
ansonsten wird das lokale sendfax benutzt
Dies ist der entsprechende Eintrag fuer den LoadBalancer.
[INSTANCES]
XMLRPC :6
REPORT: 3
ADD_PORT: 20
This determines whether the statistical analysis, a key with the version number to retransmit, which helps the programers in deciding about the development of client-related modules.
[VERSION]
SEND_VERSION_INFO = YES

2.11.2 Konfigurationsdatei user.cfg

[password]

set_username: set_password
substitute the appropriate values in each case at set_username and set_password.
Important: After each user.cfg changes of the installation program run and re-write the database rights (Database Tools-Grants).
Siehe auch die Seite Anlegen und Pflegen:"User pflegen und anlegen".
For the assignment of rights in the DMS can here group privileges are granted. The groups are then defined in the sql.ini
[GROUPS]
jhamel: buero,rechnung
Fuer die Auswertungen werden in der Sektion STATS folgende Daten benoetigt.
[STATS]
CALLER_ID: 1,2,3,5,8

2.11.3 Konfigurationsdatei menus.cfg

[normalAllUser]
all: Priv;all 
experimental: Priv;all 
[AdminUser] 
all: Priv;all 
experimental: Priv;all 
staff: Priv;all 
extendet_gpl:Priv;all#MenuItem;Main;data,Sub;Extendet1#Imports; \
[cuon.Ext1.ext1,cuon.Ext1.ext2]#MenuStart;cuon.Ext1.ext1.ext1() 
forms: Priv;all 
forms_addresses: Priv;all
# This is only for Gardener estates interesting display of winter hardiness and Graves at the addresses
address_button_grave: Yes
address_button_grave_position: 10
address_button_hibernation: YES
address_button_hibernation_position:11
For each user must exist an entry. The entry for the admin user is

more complex. A detailed explanation is done here, if the module further

has progressed. For starters, these values can be taken.

2.11.4 Config file clients.ini

Permissions for the client
[set_username]
clientsRightCreate: Yes
clientsIDs: 1,2,3,4,5,6
Here are the permissions of different users to the different Clients distributed. Each client ID is a client. example:
[admin]
clientsRightCreate: Yes
clientsIDs: 1,2,3,4,5,6
[jhamel]
clientsRightCreate: No
clientsIDs: 1
The user with the user name admin can create new clients (companies) and has Access to the clients with IDs 1-6. The user jhamel has access to client 1 and CANNOT create new clients.

2.11.5 The paragraph CLIENT_

In each case a section begins with Client_ followed by the client ID describes the client-specific settings.
CLIENT_xxx, where xxx are the client ID
[CLIENT_1]

2.11.5.1 Groups

# # Groups #
gALL: jhamel,john_doe
# End Groups

2.11.5.2 Settings for the automatic mail delivery or changes in the notes

sendNotes0: YES odeer NO zum Senden der Mails
sendNotes0: YES
Notes0_ID: 17
AdditinalEmailAddressesNotes_0: jh@foo.com
sendMailsNotes0: caller,rep,salesman

Notes0_ID: 17 ID des Dokuments aus dem DMS
AdditinalEmailAddressesNotes_0: jh@foo.com;zusaetzliche Empfaenger, mit , getrennt
sendMailsNotes0: caller,rep,salesman interne Benachrichtigung fuer
Kontakter, Repraesentanten und Beratern

2.11.5.3 PDF Values

#type of PDF, 0=normal, 1 = pdf/a3
PdfType: 1

2.11.5.4 Groupnames for DMS and other permissions

GroupNameInvoice:Rechnung
GroupNameOrder:Auftrag
GroupNameProposal:Angebot
Default Zahlungsbedingung
modul_order_default_top:ID
ID ist die id der default zahlungsbedingung
Erinnerungen und Mahnungen im Rechnungswesen
These values determine when an invoice appears in the dunning process.A second dependency is noted in the terms of payment. So,With a payment condition "Paying" and one waiting period of 8 days this calculation would be at u.g. Settings according to
18 days the first time appear on the list.
reminder_all_days_after: 10
reminder_first_days_after: 14
reminder_second_days_after: 25
reminder_last_days_after: 32
reminder_summons_days_after: 40
Liste nach Zahlungserinnerungen.
list_of_invoices_directDebit: 3
order_part_id: 1
order_add_position_gift_bank:1
Verschiedene Wertevorgaben fuer das Anlegen von Auftraegen und Projekten.
Hinter !seq kan eine Zahl angegeben werden, die die Gesamtstellenzahl mit vorangestellter Null angibt.
orderbook_number: !id,-,!year
Moegliche Werte: !id,!year,!month,!day,!seq, andere, beliebige Trennungszeichen
orderbook_designation: !lastname,_,!city,_,!id
beliebige Tabellennamen aus der Adressverwaltung mit vorgestellten !
proposal_number: !id,-,!year
Moegliche Werte: !id,!year,!month,!day,!seq, andere, beliebige Trennungszeichen
proposal_designation: !lastname,_,!city,_,!id
beliebige Tabellennamen aus der Adressverwaltung mit vorgestellten !
enquiry_number: !id,-,!year
Moegliche Werte: !id,!year,!month,!day,!seq, andere, beliebige Trennungszeichen
enquiry_designation: !lastname,_,!city,_,!id
beliebige Tabellennamen aus der Adressverwaltung mit vorgestellten !
project_number: !id,-,!year
Moegliche Werte: !id,!year,!month,!day,!seq, andere, beliebige Trennungszeichen
project_designation: !lastname,_,!city,_,!id
beliebige Tabellennamen aus der Adressverwaltung mit vorgestellten !
list_of_invoices_directDebit: 3
articles_sort1_number: b
articles_sort1_sellingprice: c
articles_sort1_designation: a
Auswahlboxen
Adressverwaltung
Hier sind die Eintraege fuer die Auswahlboxen bei der Adressverwaltung,
das Tab Verschiedenes.
cbTrade: Keine Angabe,Industrie,Heimwerk,Einzelhande,Gastgewerbe,Transport, Dienstleistung, Sonstige
cbLegalform: keine Angabe,Einzelhandel, GmbH,GbR,oHG
cbTurnover: Keine Angabe,bis 100.000, bis 250.000, bis 500.000, bis 1 Million, bis 5 Millionen, ueber 5 millionen
cbFashion: Keine Angabe,Kunde,Lieferant,Verwaltung

2.11.5.5 ERP options

erp_print_newsletter_misc_higher_then: 50
erp_email_newsletter_misc_higher_then: 10
values are age in month, order_value,erp-value
erp_orderbook_1:6,3000,30
erp_orderbook_2:12,4000,35
erp_orderbook_3:24,5000,50
erp_orderbook_4:48,10000,60
erp_orderbook_5:60,20000,70
erp_proposal_1:3,3000,30
erp_proposal_2:6,6000,30
erp_proposal_3:9,9000,30
erp_proposal_4:12,12000,30
erp_proposal_5:24,12000,30
erp_address_newer_then_1: 6,60
erp_address_newer_then_2: 9,30
erp_address_newer_then_3: 12,30
erp_address_newer_then_4: 18,10
erp_schedule_newer_then_1:3,30
erp_schedule_newer_then_2:4,20
erp_schedule_newer_then_3:5,15
erp_schedule_newer_then_4:6,6

2.11.5.6 Projects

cbProjectStatus: neu angelegt,laufend,fertig
#Hibernation
hibernation_check_deliver_1_shortkey: hib1
hibernation_check_deliver_1_days:6
#Graeber und die Einstellungen dafuer
cbGraveService: Standardpflege,Premiumpflege,individuelle Vereinbarung,nur Pflanzung
cbTypeOfGrave: Urnengrab,Einzelgrab,Familiengrab,Dreifachgrab,Urnengrab mit Platteneinfassung,Einzelgrab mit Platteneinfassung,Familiengrab mit Platteneinfassung,Dreifachgrab mit Platteneinfassung,Urnengrab liegender Stein,Einzelgrab liegender Stein,Doppelgrab liegender Stein,Dreifachgrab liegender Stein,Gruft,Urnengemeinschaftsanlage,Urnenturm
cbTypeOfPaying: jaehrlich,halbjaehrlich,TBF,Treuhand Nbg,keine Sammelrechnung
cbPercentsGrave: 100%,90%,80%,75%,67%,60%,50%,40%,33%,30%,25%,20%,10%
cbGraveSpringPeriod: Anpflanzung,Ostern,Valentinstag,Schalenlieferung zur Anpflanzung
cbGraveSummerPeriod: Anpflanzung,Muttertag,Pfingsten,Frohnleichnamm,Schalenlieferung zur Anpflanzung
cbGraveAutumnPeriod: Anpflanzung,Kirchweih,Schalenlieferung zur AnpflanzungF
cbGraveWinterPeriod: 1. Advent,Nikolaus,2.Advent,3.Advent,4.Advent,Weihnachten,Silvester
cbGraveUniquePeriod: unbekannt,Grabneuanlage,Telefonischer Auftrag,Faxauftrag,Direktbestellung im Laden
cbGraveHollidayPeriod: Allerheiligen,Totensonntag,Allerheiligen-Lieferung,Totensonntag-Lieferung
cbGraveYearlyPeriod: unbekannt,Geburtstag,Todestag,Hochzeit
cbGraveSorting: Keine,Friedhof,Grabname,Laufnummer,Pflanzperiode
user_grave_schedule_yearly: 1,45,67
Statistik
SchedulProcessStatus:0,1,2,100,101,200,201,801,802,803,804,810,820
StatsCallerCentury: 0
StatsCallerDecade: 0
StatsCallerYear: 1
StatsCallerQuarter: 2
StatsCallerMonth: 2
StatsCallerWeek: 2

2.11.5.7 Konfigurationdatei sql.ini

Hier bitte alle Gruppen durch Kommata getrennt eintragen
[GROUPS]
NAMES: buero,rechnung
Hier die Vorgaberechte fuer div. automatische Operationen eingeben.
Dabei wird als ersten die Rechte eingetragen, nach dem Schema:
rwxrwxrwx
r = read, also lesen
w = write, also schreiben
x = eXecute, also ausfuehren
jeweils fuer User, Gruppe, Alle
ein Unterstrich bedeutet, kein Recht
Danach, mit Kommata getrennt, die Gruppen, die eingetragen werden sollen.
[DEFAULT_MODUL_RIGHTS_DMS]
INVOICE: rw_r__r__,rechnung
[LIMIT]
Address: 30
Garden: 217
Project: 50
Articles: 80
Order: 50
Her wird die Anzahl der Listeneintraege, die beim Modulstart angezeigt werden
Modul eingetragen. Beispiel Adress:30 zeigt beim Laden des Adressmoduls die
ersten 30 Adresseintraege
Bei einer schnellen Netzwerkverbindung zu dem Server kann man getrost
die meisten Eintraege auf 500 stellen.
Diese Eintraege gelten fuer die Auftragsbearbeitung
[modul_order]
default_top: 1
die default zahlungsbedingung, wenn keine beim Auftrag gefunden wird
Folgende Eintraege werden fuer das ueberwinterungsmodul (Gartenbaubetriebe) benoetigt:
[modul_hibernation]
replace_staff_pickup: 1
replace_staff_supply: 2
replace_plant_hibertion:3
replace_plant_add_pot:4
replace_plant_add_material:5
replace_plant_add_earth:6
replace_plant_add_misc:7
Diese Einstellungen weisen den ueberwinterungsdienstleistungen
(ueberwintern, Liefern, Umtopfarbeiten etc.) feste Artikel
(die Nummer ist die Artikel-ID) zu. Anhand von diesen Artikel
wird danach die Mehrwertsteuer, Brutto / Nettorpreis eingestellt.
Die nachfolgende Eintraege sind der Text fuer die Rechnungsstellung:
translate_price_hibernation_for: Preis der ueberwinterung fuer
translate_price_add_pot_for: Preis fuer groesseren Topf
translate_price_add_material_for: Preis fuer zus. Material
translate_price_add_earth_for: Preis fuer zus. Erde
translate_price_add_misc_for: Preis fuer Sonstiges
translate_price_staff_pickup_for: Abholkosten
translate_price_staff_supply_for: Anlieferkosten
translate_price_staff_pickup_for: Abholkosten
translate_price_staff_supply_for: Anlieferkosten

2.11.5.8 Konfigurationsdatei UserGroups.cfg

Diese Datei liegt im Verzeichnis /etc/cuon/sql/
Sie sollte so aussehen:
[USER]
zope: zope_rights
heino: cuon_all
jhamel: cuon_all
GroupRightsOther.cfg
[cuon_other]
cuon_clients: select

2.11.5.9 Config file specialuser.cfg

This file is in the folder: /etc/cuon/ and is used by several special programs.
[USER]
# The user for the cron server
CRONTAB:cron1,password

2.11.5.10 Config File crontab.ini

This is a cronjob config file, mostly similar to the crontab in Linux.Please use only 1 space to separate the items.
[client_1]
#Minute Hour Day Month Day_of_Week Action
#Predefined values
# min=allMatch, hour=allMatch, day=allMatch, month=allMatch, dow=allMatch
job1:48 13 dow=[0,1,2,3,4,5,6] self.perform_test
job2:12 2 dow=[0,1,2,3,4,5,6] self.hibernation_check_deliver_1
job3:20 2 dow=[0,1,2,3,4,5,6] self.address_set_erp1
job4:10 2 dow=[0,1,2,3,4,5,6] self.clean_orderbook
Special functions:
hibernation_check_deliver_1 # Check to send emails a defined time before they are delievered, see this config Option2.11.5.6
garden_check_schedule_1
perform_test
address_set_erp1
clean_orderbook

Webserver

2.12.1 Webserver 3

This is the server_web3 Python Module in C.U.O.N.
Before you start one of the interfaces, please login and choose your client number.
After changeing this lists restart the webserver with /etc/init.d/cuonweb3

2.12.1.1 Lists in the Webinterface

In the folder /etc/cuon please create files named x_lists.cfg
you should replace the x_ with the client number, for example:
1_lists.cfg
2_lists.cfg
This is only to have more clean lists, you can also write all in 1 list.
the textfiles have this format:
listname;Username[,Username,...];Client;Type;Modul;Description;Parameter[,parameter,...]
Username = name of the user and/ or group 2.11.5.1
Type = Default, Client,User
Client = CLIENT-ID
Modul = “Program Modul, for example address or article
Description = a short Description
Paramete = The given Parameter for the List

2.12.1.2 Bash Commands in the webinterface

With this item you can execute simple bach commands, also your own created.
ls;gALL;1;Client;all;simple dir ;Params= ;root;txt
Algorithm 2.4:

2.12.1.3 Special Lists in the webinterface

GDPdU
Create this lines in x_special.cfg , folder is /etc/cuon. You should replace the x with the client number, for example:
1_special.cfg
#specialorder;Username;Client;Type;Modul;Description,Params,Tables, DataSupplier, Media
GDPdU;gALL;1;Client;all;GDPdU;create xml and csv for Cash desk ;date_begin=1970/01/01, date_end=1970/01/01,directory=NONE;cash_desk.csv,orderbook.csv,address.csv;Cyrus-computer GmbH, Deutschland, Testdaten;DVD1
Algorithm 2.5:
Also create in clients.ini at your client section
# GDPdU
# csv-name: table, Description, columns with attributes
cash_desk.csv:cash_desk,Kassenbuch,id integer primary_key,client integer,cash_desk_number integer,order_id integer,cash_desk_user_short_cut character_varying(25),order_sum double_precision,incomming_total double_precision,cash_date date,cash_procedure integer,description character_varying(255),address_id integer foreign_key address id
orderbook.csv:
address.csv:
Algorithm 2.6:

2.12.2 start the Client

2.12.2.1 First Client install

For the first time you can give away the cuon_client.tar.bz2 that is in the Projects/cuon/cuon_client folder. or you downloadet a client from the sourceforge project sites.
Create a Folder “cuon” in your home directory, unpack there the python clienet with
tar -xvjf cuon_client.tar.bz2

2.12.2.2 First start

For the first time you can start the client from a Terminal with this Values.
change to the cuon folder
change to the subfolder bin
python Cuon.py http://127.0.0.1:7000 client NO /locale ~/cuon LINUX-Standard
Certainly you have to set the right IP
After starting the client you shall run the Tools–>Update !! this is important to load all GUI files from the server. After that do a login, an empty clients window appear. Choose new to create your first client.

2.12.2.3 Startvorbereitungen

Normalerweise startet nach der client Installation der Cuon Konfiguration Wizard automatisch, ggf. kann man ihn im Menue System – Einstellungen finden und starten. Dort dann einfach die Werte einstellen, also das user Home-Verzeichnis, Server usw. Fuer die automatische Anmeldung einfach den Benutzernamen, das Passwort und die ID des Mandanten angeben ( ID ist meistens 1).
image:
Notfalls kann man auch so vorgehen, um individuelle Startparameter festzulegen:
ggcf. die Datei$HOME/cuon/bin/cuon.ini
und im Verzeichnis $HOME/cuon/bin die Datei sc erstellen.
Fuer die Datei sc gibts eine Beispieldatei startcuon ( unter Microsoft Windows die Datei startcuon.bat_example ). einfach anpassen mit deinen Netzwerkeinstellungen.
Hier eine kurze Beschreibung der Parameter und eine sinnvolle Konfiguration fuer Linux: Die Datei sc sollte als erstes in das cuon/bin -Verzeichnis wechseln. Dann wird Cuon.py aufgerufen, und zwar mit den passenden python-Interpreter, im Regelfall ist dies python. Danach koennen folgende Parameter uebergeben werden:
• 1. Server-Adresse oder NO
• 2. Startart, normalerweise client
• 3. Debug-Modus, normalerweise NO
• 4. Weg zur Localen, normalerweise ../locale
• 5. Homeverzeichnis von cuon, also i.d.R. /home/username/cuon

2.12.2.4 Datei sc

#!/bin/sh
cd /home/jhamel/cuon/bin
python Cuon.py NO client NO ../locale

2.12.2.5 cuon.ini

[Client]
protocol = http
description = Cuon Client Configuration
alternategui = alternate1
locale = /locale
workingdir = /home/jhamel/cuon
host = 192.168.17.2
debug = NO
type = client
port = 7080 oder 7000 mit Loadbalancer
username = cuonusername
password = very_secret
client_id = 1
reportuser = root
ssh_port = 10856
#Now choose the plugins for your client
plugin = Sourcenavigator,libSourcenavigator.so
plugin = Stock,libStock.so
plugin = Botany,libBotany.so
plugin = Projects,libProject.so
plugin = Order,libOrder.so
plugin = Enquiry,libEnquiry.so
plugin = Proposal,libProposal.so
Diese Reihenfolge der Einstellungen wir von CUON verarbeitet: Die cuonObjects wird gelesen, diese wird durch die Parameter-Uebergabe in sc gesteuert. ( dies ist die beste Methode ), danach Betriebssystem-Einstellungen ( also Environment-Variablen ), dann die /etc/cuon/

2.12.3 Alternative GUI

2.12.3.1 Neue Elemente

11.01.2012
articles.glade2
• Tab Sales - neues Entry: ePicDmsID
• Tab Sales - neuer Button: bSearchPic
• Tab Sales - neuer Button: bGotoPic
08.01.2012
order.glade2
• Tab Payment - neues Entry: ePaymentBankRanking
• Tab Payment - neues Label: label 58
addresses.glade2
• Tab Bank - neues Entry: eBankRanking
• Tab Bank - neues Label: label5

Chapter 3
Druckvorlagen

Briefe mit einem Office-Programm erzeugen

3.1.1 Allgemeine Bemerkungen

Das Chapter 15 wird auch benutzt, um Briefe, Rundschreiben oder sonstigen Schriftverkehr zu erzeugen. Dazu habe ich hier ein kcleines Beispiel mit LibreOffice (OpenOffice) ausgearbeitet. Zur Zeit werden folgende Formate unterstuetzt:
• Einfache Textdokumente
• LibreOffice
• OpenOffice
Falls ein von Ihnen gewuenschtes Format nicht vorhanden ist, schreiben sie mir bitte eine E-Mail. Das folgende Vorgehen ist grundsaetzlich bei allen Formaten gleich.
Es sollen 2 Vorlagen fuer den Schriftverkehr erstellt werden, ein Briefvordruck fuer ein direktes Anschreiben der Fa, ein Briefvordruck fuer ein Anschreiben an einen Gesraechspartner.
Dazu erstellen Sie jeweils einen beliebigen Briefvordruck und setzen an die entsprechenden Stellen die Platzhalter, die mit ## beginnen und mit ;; enden. Fuer den Nachnahmen waere das also:
##lastname;;
(im odt Format, kein rtf nehmen)
Dann speichern Sie das Dokument ab. Anschliessend benutzen Sie die Addressverwaltung, selektieren eine Adresse und klicken auf den Brief-Button ( im engl. letter ). Jetzt oeffnet sich das DMS und sie legen ein neues Dokument an. Als Titel geben Sie z.B. Briefkopf an.Suchen Sie dann Ihr Briefkopf-Dokument und importieren Sie es.
Jetzt haben Sie in allen Adressen die Moeglichkeit, diesen Briefkopf zu benutzen. Dies geschieht folgendermassen: Gehen sie in die Addressverwaltung und suchen sie eine Adresse. Dann druecken sie den Brief-Button. Die DMS oeffnet sich und Sie waehlen die gewuenschte Vorlage (z.B. Briefkopf oder Info-Anschreiben oder Urlaubsmitteilung oder ... was auch immer ). Druecken sie auf View und OpenOffice? oeffnet sich und an Stelle der Platzhalter stehen die entsprechenden Feldinhalte, z.B. die Adresse. Jetzt koennen Sie den Brief schreiben und veraendern, und dann eben Drucken, Faxen oder per E-Mail versenden.

3.1.2 Platzhalter

3.1.2.1 Grundsaetzliche Platzhalter

3.1.2.2 Benutzerinfo

Dieselben Benutzerinfos gibt es fuer person1_ oder person2_ anstelle von userinfo_

3.1.2.3 Platzhalter Adressverwaltung

3.1.2.4 Platzhalter Gespraechspartner

3.1.2.5 Platzhalter Termin

Beschreibung Platzhalter Adress-Anrede address_address Adress-Nachname address_lastname Adress-Nachname 2 address_lastname2 Adress-Vorname address_firstname Adress-Strasse address_street Adress-Postleitzahl address_zip Adress-Stadt address_city Gespraechspartner-Anrede partner_address Gespraechspartner-Nachname lpartner_astname Gespraechspartner-Nachname 2 partner_lastname2 Gespraechspartner-Vorname partner_firstname Gespraechspartner-Strasse partner_street Gespraechspartner-Postleitzahl partner_zip Gespraechspartner-Stadt partner_city Gespraechspartner-Briefanrede partner_letter_address Datum Termin schedul_date Beginn schedul_time_begin Ende schedul_time_end Kurze bemerkung short_remark Notiz notes

3.1.3 Anmerkungen

Mit den Button save last document wird ein neues DMS geoeffnet, passend zur Adresse und sie koennen jetzt einfach einen Titel fuer das Dokument eingeben und auf sichern gehen.
Damit wird der Schriftverkehr automatisch den entsprechenden Adressen und Gespraechspartnern zugeordnet.

Chapter 4
Reports

Substructures

4.1.1 Install the new Reportserver

Since 2016 C.U.O.N. change to a new Reportserver system. This system needs 3 different Installations:

4.1.1.1 The webbased simple Reportserver ProReports

Download the Report Server from http://sourceforge.net/projects/proreports/files/?source=navbar
Then follow the simple Install Instructions. Install it at the same server as the C.U.O.N.-Server is installed
After Installation ProReports is in the internal network, ie 192.168.xx , available, the same server IP as the Cuon server. The report server can be accessed with a Web browser, for example, Firefox http: // <server-ip>: 8080 /rep, the login is user: admin passwd: admin Thus very many additional reports are now quickly available, you can create normal list reports. This Reports are for creating fast simple Reports which are not in the C.U.O.N. System.
Starting the Server with:
/usr/ProReports/startrepo.sh
Algorithm 4.1:
The Tutorial and Download Sources for this Report Server can be found at Wiki

4.1.1.2 Commandlinetool jasperstarter

This is the new standard reportserver at the C.U.O.N.-System, it prints simple jasper reports to a pdf file ( or whatever you wish). Jasper-Reports are the new file format for the Lists, Invoices, all documents in the C.U.O.N.-System. You can also use this as a simple Tool to print directly your own reports. Here is an example:
/usr/share/cuon/jasperstarter/bin/jasperstarter pr /home/jhamel/Projekte/cuon/cuon_server/src/cuon/Reports/client_1/cdl_journal_alluser.jasper -t postgres -u jhamel -f pdf -H localhost -n cuon -o report -P CUON_TITLE="Cashdesk" cash_date_from=01.05.2015 cash_date_to=15.05.2015 cash_sign_from= cash_sign_to= cash_nr_from= cash_nr_to= cash_id_from= cash_id_to= sType= && atril report.pdf
Algorithm 4.2:
Important is, to install jasperstarter at this location:
usr/share/cuon/jasperstarter
Algorithm 4.3:
Only then find the C.U.O.N.-Server the report-server. Jasperstarter can be found on: http://sourceforge.net/projects/jasperstarter/
You need also to install java, the Arial-font and the postgres driver. At debian/devuan do this, at other Linux similar:
Install Java: apt install openjdk-8-jre
Install Arial font: apt install ttf-mscorefonts-installer
Postgres Driver for java: wget https://jdbc.postgresql.org/download/postgresql-9.4.1208.jre6.jar
cp postgresql-9.4.1208.jre6.jar /usr/share/cuon/jasperstarter/jdbc/

4.1.1.3 Graphical Frontent iReport-Designer

You can use the iReport as a graphical Frontent to create new Reports or modify existing Reports. There are several Internetsites with tutorials or look at the existing Reports and modify them. Look here to download the iReport-Designer:
iReport
image: 0_share_R_Projekte_cuon_www_images_screenshots_iReport01.png

4.1.2 Basics

4.1.2.1 Directories and Paths

Navigate to the server in the directory There are reports in the XML directory.
/usr/share/cuon/cuon_server/src/cuon/Reports 
Insert now client-specific reports in the new, to superior directory Client_ + ID of the client, for example, client_1
Insert user-related reports into the new, to superior directory user_ + login name of the user, for example, user_jhamel
The rest of this Chapter is deprecated !!!!

4.1.2.2 Deprecated:

Chapter 6
Statistiken

Eigene Statistiken erstellen, anpassen

6.1.1 Vorbemerkungen

Die Statistiken werden ueber das DMS zur Verfuegung gestellt. Das bedeutet, das dieselben Regeln wie in den Briefen gelten, also ##Variable;; Kurzbeschreibung von haeufig gebrauchten Werten:
Table 4-1. Varibalen
|m7.208cm|m7.208cm| ZEITART & Beschreibung
day & Tag
week & Woche
month & Monat
quarter & Vierteljahr
year & Jahr
decade & Jahrzehnt
century & Jahrhundert
Table 4-2. Zeitraum
|m7.208cm|m7.208cm| Zahl & Bedeutung
0 & Jetzt
1 & vor 1 ( Tag, Monat, Jahr, etc. )
2 & vor 2 ( Tag, Monat, Jahr, etc. )
M1 & in 1 ( Tag, Monat, Jahr, etc. )
2 & M2 = in 2 Tag, Monat, Jahr, etc. )

6.1.2 Adressen

Diese Statistiken beziehen sich auf Auswertungen direkt aus der Adressverwaltung
Table 4-3. Kontakter
|m7.208cm|m7.208cm| Variable & Beschreibung
caller_name_ID & name des Kontakters Fuer ID die ID aus der Personalverwaltung einsetzen
caller_ID_ZEITART_count_ZEITRAUM & Wert Fuer ID die ID aus der Personalverwaltung einsetz
caller_ID_ZEITART_count_ZEITRAUM_status_STATUS & uer ID die ID aus der Personalverwaltung einsetzen, STATUS ist der gewuenschte Zahlenwert im Termin

6.1.3 Auftrag

Diese Statistiken beziehen sich auf Auftraege und Zahlungseingaenge
Table 4-4. Global
|m7.208cm|m7.208cm| Variable & Wert
order_global_count_ZEITRAUM & Wert
order_global_incoming_count_ZEITRAUM & Wert

Chapter 7
Fax-Server

Serverseitige Einstellungen

Alle Benutzer von cuon koennen Faxe ueber den Faxserver versenden, das heisst, Sie brauchen kein Faxgeraet oder Faxsoftware an Ihren Arbeitsplatz.
Wenn der Faxserver sich auf einen separaten PC befindet, muessen sie dies in der Server.ini eintragen. Ebenfalls muss dann ein Faxuser angelegt werden, der einen ssh Zugriff mit Key ( also ohne Passwort) gestattet
Das Verzeichnis /var/spool/cuon-fax muss auf auf dem Cuon-Server angelegt sein, und auf dem Faxserver ebenfalls, wenn der Faxserver separat ist

Faxen vom Client

Siehe unter Faxen vom Cuon client aus

Chapter 8
Betriebssytemspezifische Tipps und Hilfen

Allgemein

cuon benoetigt ein Officeprogramm. Das kann LibreOffice, OpenOffice, abiword oder sogar MS Office (das Plugin, dass liest und schreibt, muss dazu installiert werden) sein. Die meisten User verwenden momentan LibreOffice.
Ein PDF Viewer muss installiert sein. Dies kann der Adoce Acrobat Reader oder freie Programme, wie ghostview, xpdf, kdpf oder aehnliches sein.Die vorgabe ist der Evince, der im Gnome Destop vorinstalliert ist
Ein Bildbetrachter muss installiert sein.
Zudem kann das Document Management System alle weiteren Dateiformate verwalten, sofern ein dazu passender Betrachter installiert ist.

Linux Distributionen

Gentoo

8.2.1 Gentoo braucht folgende Pakete:

• * dev-lang/python - Latest version available: 2.4.4
• * dev-python/gnome-python - Latest version available: 2.16.2
• * dev-python/gnome-python-desktop - Latest version available: 2.16.0
• * dev-python/gnome-python-extras - Latest version available: 2.14.0-r1
• * dev-python/mysql-python - Latest version available: 1.2.0-r1
• * dev-python/pygtk - Latest version available: 2.10.3
• * dev-python/pygtkglext - Latest version available: 1.1.0
• * dev-python/imaging - Latest version available: 1.1.6
• * gnome-base/libglade
• * gtksourceview-python
Speziell auf dem Server
• * dev-python/twisted - Latest version available: 2.5.0
• * dev-python/twisted-mail - Latest version available: 0.4.0
• * dev-python/twisted-web - Latest version available: 0.7.0
• * dev-python/twisted-words - Latest version available: 0.5.0
• * dev-python/twisted-mail - Latest version available: 0.4.0
• * dev-python/python-pygresql
• * Dazu kommt noch reportlab = 2.0, iCalendar, pydns, python-xmpp
• * python-JSON
• * download and install python-twitter
• * twisted-mail

8.2.2 Ubuntu und Debian (Sid / Stable)

Alle noetigen Pakete werden von den jeweiligen Installern ( deb Pakete ) bekanntgegeben und ggf. installiert.

8.2.3 graphische Oberflaechen (Windowmanager)

8.2.3.1 Gnome

Da cuon mit den Gnomebibliotheken (Python-GTK) programmiert wird, passt es sich ohne Probleme in Gnome ein

8.2.3.2 Kde

cuon laeuft im Prinzip problemlos unter allen aktuellen KDE Versionen. Lediglich ein paar Kleinigkeiten kann man fuer das bessere (=angepasstere) Aussehen aendern:
• * gtk2-engines-gtk-qt (Debianpackage, unter anderen Distributionen sollte es aehnlich heissen). Damit bekommt man im Kontrollzentrum die Moeglichkeit, Schriften und Design von GTK Programmen unter KDE gesondert einzustellen.
• * Rechte Maustaste auf das cuon Fenster - Erweitert - spezielle Einstellungen fuer dieses Programm-Geometrie -Groesse: Hier kann man seine Bildschirmgroesse eingeben. Sehr vorteilhaft, weil cuon manchmal unter KDE aus dem "Rahmen" laeuft. Damit erzwingt man dann eine Maximalgroesse und cuon wird dazu verkleinert.

Windows

8.3.1 Einschraenkungen

Unter Windows laeuft nur der Client. Es ist nicht geplant auch den Server zu portieren. Es wird empfohlen, X2GO oder den Client im Browser laufen zu lassen. Zudem funktionieren einige Funktionen nur eingeschraenkt:
• * keinen Scannen von Dokumenten moeglich (Loesung: Umweg ueber normale Scansoftware)
• * momentan kein automatisches Update moeglich (Loesung: tar und bunzip2 installieren)

8.3.1.1 Downloadhilfen

Um CUON unter Windows zum laufen zu bekommen muessen folgende Programme installiert werden:
• python2.4.4
• pycairo-1.2.6-1.win32-py2.4.exe
• pygobject-2.12.3-1.win32-py2.4.exe
• pygtk-2.10.4-1.win32-py2.4.exe
• gtk-2.10.7-win32-1.exe
• PIL-1.1.6.win32-py2.4.exe
Wahrscheinlich laeuft cuon auch mit neueren Programmversionen, momentan ist es aber mit diesen Versionen getestet.
Jetzt bitte auf der cuon Seite den einfachen Client laden und hier ein einfaches Startscript downloaden(bitte nach c:\cuon\bin kopieren und anpassen).

8.3.1.2 Allgemeine Tipps

Folgende Tips ( nach ca. 20 Windows-Installationen ):
• * Packe das cuon-Verzeichnis direkt nach c:\ also c:\cuon
• * nicht nach "eigene Dateien", Python kommt nur schwer mit den Leerzeichen klar.
• * Packe OpenOffice? nach einen Pfad ohne Leerzeichen, ansonsten in den Einstellungen mit "c:\...\" den Pfad angeben. Auch OO ist kompliziert mit Leerzeichen im Pfad.
• * Zur Vereinfachung fuer die User bitte nicht vergessen ein Startbutton anzulegen, der die Batchdatei startcuon.bat ausfuehrt.

Troubleshooter

7.1. Client db error
Es kann vorkommen, das die cuonObjects mit einer falschen Version des db-Treibers gestartet wird und dier Client dann nicht startet. Abhilfe ist sehr einfach: suchen sie die Datei CuonObjects und loeschen sie diese. Sie befindet sich in der Regel unter Linux in $HOME/cuon oder unter Windows in c:\cuon. Danach C.U.O.N. Client neu starten und auf Werkzeuge – erneuern gehen.

Chapter 9
Postgres Tips und Tricks

Fortlaufende Nummerierung anpassen

Diese Sequenzen bilden die fortlaufende Numerierung fuer Rechnungen, Lieferscheine, etc. ab.
Example 8-1. Sequencen im Cuon System
Liste der Relationen
Schema Name Typ
——–+————————————————–+———+
public numerical_cash_account_book_doc_number1 Sequenz
public numerical_cash_account_book_doc_number1_client_1 Sequenz
public numerical_finance_account_number1 Sequenz
public numerical_finance_account_number1_client_1 Sequenz
public numerical_hibernation_incoming_document Sequenz
public numerical_hibernation_incoming_document_client_1 Sequenz
public numerical_hibernation_invoice_document Sequenz
public numerical_hibernation_invoice_document_client_1 Sequenz
public numerical_hibernation_ordernumber Sequenz
public numerical_hibernation_ordernumber_client_1 Sequenz
public numerical_hibernation_outgoing_document Sequenz
public numerical_hibernation_outgoing_document_client_1 Sequenz
public numerical_hibernation_pickup_document Sequenz
public numerical_hibernation_pickup_document_client_1 Sequenz
public numerical_misc_standard_delivery Sequenz
public numerical_misc_standard_delivery_client_1 Sequenz
public numerical_misc_standard_invoice Sequenz
public numerical_misc_standard_invoice_client_1 Sequenz
public numerical_misc_standard_pickup Sequenz
public numerical_misc_standard_pickup_client_1 Sequenz
Einfach auf der SQL-Shell folgenden Befehl eingeben(ein Beispiel):
alter sequence numerical_misc_standard_invoice_client_1 restart with 10065 ;
Damit wird die Sequenz numerical_misc_standard_invoice_client_1 mit 10065 als Startwert neu gestartet.
Der Prefix client_1 ist damit der mandant mit der ID 1

Part II Benutzerhandbuch

Chapter 10
Erste Schritte

Allgemeines

Das C.U.O.N.-System sowie der Client pyCuon ist eine Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und allgemeine Datenverwaltung. Der Name steht fuer: Common Universally Organized Network
Hauptsaechlich ist es ein kaufmaennisches System. Ausser den ueblichen Bereichen wie Adressen, Artikel, Rechnungen, Literatur, etc. sind auch Spezialmodule wie z.B. Ueberwinterungen (fuer Gaertnereien, die Kuebelpflanzen ueberwintern) schon im produktiven Einsatz. Daneben schreitet die Entwicklung und Erweiterung der Module schnell voran, so dass C.U.O.N. in immer mehr Unternehmensbereichen eingesetzt werden kann .
C.U.O.N. ist stark netzwerkorientiert, d.h. dass gleichzeitig mehrere Mitarbeiter im Intra- wie auch im Internet daran arbeiten koennen. Getestet ist C.U.O.N. im Einsatz von ca. 100 Mitarbeitern gleichzeitig. Allerdings laeuft C.U.O.N. aber auch auf einem Einzelplatzrechner in kleineren Firmen.
Parallel wird momentan ein Client entwickelt, der die mobile Datenerfassung schnell ermoeglich soll (siehe [:Admin:Adminhandbuch -]N800) Wer steckt hinter cuon?
Als Gruender und Hauptprogrammierer steht Juergen Hamel von Cyrus Computer GmbH hinter cuon. Obwohl C.U.O.N. kostenlos ist (GPL v3 Lizenzierung) empfiehlt es sich sehr einen produktiven Einsatz nur in Verbindung mit kommerziellen Support von der Fa. Softconcept, Buende, Tel. 05223 49700 zu machen. Das haengt u.a. auch mit den sehr schnellen Spruengen in der Entwicklung des Programmes zusammen. Zudem steht damit ein schneller, kompetenter Telefonsupport zur Verfuegung, der Aenderungen oder auftretenden Fehler flott bereinigt.

Erster Kontakt

10.2.1 Starten von C.U.O.N.

10.2.1.1 Vom Menue aus

Das einfachste ist die entsprechenden Eintraege im Menue zu benutzen, z.B. unter Ubuntu im Ordner "Buero" den Cuon client starten. Bei der Erst-Installation wird auch der Konfigurations-Wizard aufgerufen, dort einfach nur das User Verzeichnis aendern und den cuon-Server eintragen. Den Eintrag fuer die deutsche Uebersetzung im Idealfall einfach mit "/locale" belassen. Der Konfigurations-Wizard ist ebenfalls einfach vom Menue "System"–"Einstellungen"-_"Cuon client Konfiguration" aufzurufen, wenn sie Aenderungen vornehmen wollen.

10.2.1.2 Von der Kommandozeile aus

Der Aufruf des Clients erfolgt folgendermassen: /usr/bin/python Cuon.py [Server] [Type] [Debug] [Locale] [Cuonverzeichnis] [GUI] Also wird im Normalfall einfach nur /usr/bin/python Cuon.py aufgerufen, da die Vorgaben durch die Umgebungsvariablen bzw. durch das Programm gesetzt wurden. Die Parameter haben folgendes Format:
• Server Protokoll://host:Port/Pfad z.B. http://84.244.7.139:7080
• Type client server
• Debug NO YES
• Locale NO "Path to locale"
• Cuonverzeichnis c:\cuon oder /home/userx/cuon
• GUI maemo oder standard1 oder eigener Name

10.2.2 Anmelden

Nachdem Start fuehrt Mann/Frau die Anmeldeprozedur aus: “Verbinden/Anmelden“ und das Login-Fenster oeffnet sich. Nach einem erfolgreichen Anmelden ist der Username und der aktuelle Server im Hauptfenster zu sehen. Jetzt stehen diverse Menuepunkte zur Verfuegung. Ausserdem oeffnet sich das Mandantenfenster. Hier ist es zwingend erforderlich, einen Mandanten auszuwaehlen. Ist noch keiner vorhanden, MUSS hier ein Mandant angelegt werden. Siehe auch bei Mandanten. wichtige Einstellungen

10.2.3 Tastenkuerzel

In der Regel sind folgende Tastenkuerzel aktiv:

10.2.3.1 Hauptfenster

Im Hauptfenster steht hinter vielen Menue-Eintraegen eine Steuerung-Buchstaben Kombination, z.B. Strg-l fuer Login, das heisst also, das mit druecken der Tasten Strg und l sich das Login-Fenster sich oeffnet.
• Strg + l Login
• Strg + q Beenden des Programmes
• Strg + a Oeffnen des Adressfensters
• Strg + i Oeffnen des Artikelfensters
• Strg + x Oeffnen des Bankfensters
• Strg + s Oeffnen des Personalfensters
• Strg + v Oeffnen des Literaturfensters
• Strg + p Oeffnen des Angebotsfensters
• Strg + o Oeffnen des Auftragsfensters
• Strg + k Oeffnen des Lagerfensters
• Strg + d Oeffnen des DMS-Fensters

10.2.3.2 Andere Fenster

Dies gilt zum Schliessen eines Fensters ( Nicht des Hauptfensters)
• Strg + z Schliessen des aktuellen Fensters
Bedienung der Tabs
• Strg + F1 oeffne erstes Tab
• Strg + F2 oeffne zweites Tab
• Strg + Fxx oeffne xxx Tab
Aktionen fuer den Datensatz
• Strg + e Bearbeite den Datensatz
• Strg + s Sichere den Datensatz
• Strg + n Neuer Datensatz
• Strg + d Loesche den Datensatz ohne Rueckfrage

10.2.3.3 Fenster Operationen

In den meisten Fenstern ist eine Liste der Datensaetze zu sehen. Diese Liste besitzt oben sogenannte Kopfzeilen. Sie koennen die Kopfzeilen anklicken, um die Sortierreihenfolgen zu aendern. Also z.B. in der Adressverwaltung die Eintraege nach der Strasse zu sortieren anstatt nach dem Namen. In den Kopfzeilen sind kleine Pfleile, die hoch bzw. runter zeigen, damit ist die Sortierreihenfolge dargestellt.

Regulaere Ausdruecke

Fuer die meisten Suchfelder koennen regulaere Ausdruecke verwendet werden

Chapter 11
Allgemeine Firmeneinstellungen

Firmenlogo

Das Firmenlogo kann nun im DMS mit dem Titel "cuon_mainwindow_logo" angelegt werden, es kann ein uebliches Format haben, jpg oder png beispielsweise.

Chapter 12
Benutzer Konfiguration

Benutzerprofile

Jeder Benutzer kann sich mehrere Profile erstellen, wobei 1 Profil als Standard festgelegt wird. So kann sich ein Benutzer z.B. auch ein Profile fuer seine Laptop-Umgebung erstellen. Die Einstellungen umfassen die Localisierung sowie die Pfade zu den Dokumenten und Reports. Ebenso werden hier die Daten fuer den Scanner festgelegt ( sofern vorhanden und erkannt).Das Benutzerprofil wird unter Werkzeuge – Einstellungen – Benutzer eingestellt.
Es gib ebenso ein paar Voreinstellungen, teilweise koennen die noch nicht geaendert werden.
• os.path.normpath(self.td.cuon_path) Ist normalerweise /cuon
• self.prefPath['tmp'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path) + '/'
• self.prefPath['pwd'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path) + '/work'
• self.prefPath['templates'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path) + '/work/templates'
• self.prefPath['StandardInvoice1'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Invoice' )
• self.prefPath['StandardSupply1'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Delivery' )
• self.prefPath['StandardPickup1'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Pickup' )
• self.prefPath['AddressLists'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'address' )
• self.prefPath['ArticleLists'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'article' )
• self.prefPath['StandardCAB1'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'address' )
• self.prefPath['ReportStandardInvoice1'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Reports' )
• self.prefPath['ReportStandardSupply1'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Reports' )
• self.prefPath['ReportStandardPickup1'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Reports' )
• self.prefPath['ReportAddressLists'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Reports' )
• self.prefPath['ReportArticleLists'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Reports' )
• self.prefPath['ReportStockGoodsLists'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Reports' )
• self.prefPath['ReportStandardFinancesCAB'] = os.path.normpath(self.td.cuon_path + '/' + 'Reports' )

12.1.1 Profile

Hier werden die grundlegenden Einstellung fuer das Benutzer Profil eingestellt. Fuer Deutschland sollte als SQL-Encoding utf-8 und als sprache de eingestellt werden.
image:
Mit Zeitvorgabe kann man +/- Stunden eingeben, wenn der Cuon-Server in einer anderen Zeitzone ist. Evtl. auch Sommer/Winterzeit einstellen, wenn der Server dies nicht unterstuetzt oder anders schaltet. Als Beispiel:
steht der Server in den USA, muss ein deutscher Client diese Vorgaben anpassen.
Der Schalter check imap Folder schaltet das automatische Uebernehmen der Emails in das DMS ein.
Mit dem Schalter maximize window werden die Hauptfenster im maximalen Modus gestartet, andernfalls in der Original Groesse

12.1.2 Communication

Hier werden die zu benutzenden Programme fuer Email, Chat. Facebook usw. festgelegt.
image:

12.1.3 Ausfuehren

Programme und Pfade fuer auszufuehrenden Programme, z.B. um Rechnungen direkt auf einen Drucker zu leiten
image:

12.1.4 Email

Bitte tragen Sie hier ihre Email Einstellungen ein, und zwar jeweils fuer den Imap-Server und dem SMTP-Server ( wichtig fuers DMS)
image:

12.1.4.1 Email Imap Server

12.1.4.2 Email SMTP Server

12.1.5 Scanner

Tragen sie hier die Werte fuer Ihren Scanner ein, er sollte automatisch erkannt werden.
image:

12.1.6 Benutzer Einstellungen DMS

Dies ist eine der wichtigsten Einstellungen. Tragen sie bitte hier ( ggf. mit Pfad) die Programme ein, die fuer die entsprechende Datei genutzt werden soll
image:

Chapter 13
Stammdaten

Mandanten

Hier werden die Mandanten in C.U.O.N. gepflegt. Mindestens ein Mandant muss vorhanden sein. Ist beim ersten Start kein Mandant vorhanden, muss ein Mandant angelegt werden und dieser ausgewaehlt werden, bevor Mann/Frau weiterkommt . Jeder Mandant hat seinen eigenen Bereich(Eigene Rechnungsnummern, Kunden, etc.) und ist von den anderen Mandanten isoliert.
image:
Man kann damit sehr schoen mehrere Firmen auf einem Server verwalten.
In der Datei /etc/cuon/clients.ini wird festgelegt, welcher User, welchen Mandant sehen und auswaehlen kann.
Achtung: Momentan lassen sich angelegte Mandanten nicht mehr loeschen (das muss per Hand auf Datenbankebene gemacht werden).

Adressverwaltung

Die Adressmaske enthaelt die ueblichen Angaben wie PLZ, Ort, Telefon-Nummern, etc. Hinzu kommen Kennfelder fuer Branche, Bankverbindung, Debitoren/Kreditoren-Nummern, Webshop-Abgleich, Steuernummern und Preisgruppen. Zu jeder Adresse koennen beliebig viele Gespraechspartner und evtl. Termine mit den jew. Gespraechspartnern hinterlegt werden. Auch dort koennen die ueblichen Werte erfasst werden. Der Listendruck wird, wie jeder Druck in pyCuon, ueber das PDF-Format realisiert. Eine Schnittstelle zum DMS ermoeglicht es, umfassende, unterschiedlichste Information zu jeder Adresse zu hinterlegen.

13.2.1 Reiter Adressen

Der Button "Brief" ist fuer die Erzeugung eines Briefes zustaendig. (siehe auch Briefe mit Office Programmen ) Ueber den Button Kontakt erreichen Sie die Kontaktverwaltung
image:
Die meisten Funktionen lassen sich ueber den Reiter "Adressen" nutzen, lediglich fuer Termine ist der Eintrag eines Gespraechpartners noetig. Dieser laesst sich schnell mit dem Button "erzeuge Gespraechspartner" im Reiter "Gespraechspartner" erzeugen.
• Button Zusatzinformationen: Damit lassen sich Schriftstuecke, Bilder oder eingescannte Dokumente einer Adresse zuordnen. Er fuehrt direkt zum [:Dokument Management System: Dokument-Mangement-System (DMS)].
• Button Brief: Auch hier geht der Link direkt in das DMS. Allerdings werden alle Briefvorlagen ([:Briefe mit Office Programmen:Bitte im Benutzerhandbuch] nachlesen, wie diese angelegt werden) geoeffnet. Der dortige Button "View" startet Openoffice (oder auch Koffice) mit den Adressdaten und der gewaehlten Vorlage. Im Officeprogramm das Dokument einfach speichern und dann "Letztes Dokument sichern" druecken und schon ist der geschriebene Brief auch wieder als Dokument in cuon hinterlegt (wird dann unter dem Button Zusatzinformationen (s.o.) angezeigt).
• Button Kontak: Das ist eine wichtige Funktion fuer z.B. Telefonmarketing. Hiermit lassen sich schnell Terminerinnerungen fuer jede Adresse einstellen (die dann als Pop-up Fenster auf dem Bildschirm erscheinen). Z.B. Rueckruf in 5 Minuten, Telefonat heute um 15 Uhr o.ae. ( siehe unter Kontaktmanagement ?)
• Buttons "waehle Kontakter", "waehle Representant", "waehle Berater" greifen auf die Mitarbeiterdatenbank zu und weisen der jeweiligen Funktion einen Mitarbeiter zu.
• Button Send Email: Schnell und einfach eine Email an die Adresse verschicken.
• Feld Newsletter: Hier kann man beliebig viele Newsletterverteilerzugehoerigkeiten eintragen. Wir verwenden bei uns immer 3 verschiedene Vorsaetze (m=Newsletter per Mail, b=Newsletter per Brief, f=Newsletter per Fax). Die verschiedenen Newsletter muessen per Komma getrennt werden, also z.B. "b-allgemeineInfos,m-spontaneAktionen".
• Feld info: Hier koennen allgemeine Infos eingegeben werden, die oben in der Listenansicht erscheinen. Dadurch hat man eine schnelle Uebersicht.

13.2.2 Reiter Bank

Hier kann man eine Kontoverbindung fuer die Adresse angeben. Wichtig: Damit das gelingt muss fuer die Bank ein Adressdatensatz erstellt werden. Im Prinzip langt ein einfacher Datensatz mit dem Banknamen (mehr ist nicht noetig).
image:

13.2.3 Reiter Verschiedenes

Hier gibt es div. Informationen zur Adresse, z.B. die Branche, aber auch in welche Preisgruppe der Kunde faellt und ob er Mwst. pflichtig ist.
Wichtig sind hier vor allen dingen die Preisgruppen, die mit den 4 Preisen der Artikleverwaltung korespondieren. Wenn in den jeweiligen Modulen ( Auftrag, Graeber, usw. ) keine andere Preisgruppe gewaehlt wird, wird diese Preisgruppe hier genommen.
image:

13.2.4 Reiter Gespraechspartner

Zu jeden Kunden koennen beliebig viele Gespraechspartner hinterlegt werden. Die Buttons Brief und ext. Info gelten hier ebenso wie bei der Adresse. Ueber den Button E-Mail kann dem Adressaten schnell eine mail ueber das interne mailprogramm zugeschickt werden.
image:

13.2.5 Reiter Termine

image:
Wichtig: Damit ein Termin eingetragen werden kann, muss ein dazugehoeriger Gespraechpartner markiert sein.
Die meisten anderen Felder sind wieder selbsterklaerend. Mit "search Staff" laesst sich ein Mitarbeiter dem Termin zuweisen. Die Termine erscheinen alle im Startfenster (Einstellung in der user.cfg beachten!!) von cuon (kann ein paar Sekunden dauern).
Das Statusfeld:
• 0-99 unbestaetigter Termin
• 100-800 bestaetigter Termin
• 801-998 Abgebrochene Termine
• 999 geloeschter Termin (geht auch im Menue mit "set ready")
Die Nummer haengen vom jeweiligen Client ab, mit dem man den, ueber iCal exportierten, Termin ansehen will.Man kann die Termine mit jedem x-beliebigen Kalenderprogramm (Kontact, Evolution, Palm etc.) ansehen (nur lesen, kein schreiben!). Dazu ist eine Webschnittstelle eingerichtet mit der man einfach ueber die URL:
http://servername:7081/iCal/iCal_cuonbenutzername
die Daten als iCal Daten importieren kann.
Das rechte Kalenderfeld dient dem Ansehen / Checken der vorhandenen Termine:
- search Staff (Mitarbeiter auswaehlen) -im rechten Kalenderfeld Termin anwaehlen - links davon werden im weissen Eingabefeld die Termine des gewaehlten Mitarbeiters fuer diesen Tag angezeigt
Anmerkung: Bei alten C.U.O.N Installationen muss das Verzeichnis /var/cuon_www/iCal per Hand angelegt werden.

13.2.6 Notizen

image:

13.2.7 Adresse in der Kartendarstellung

image:

Chapter 14
Auftragsbearbeitung

Einleitung

Die Auftragsbearbeitung besteht aus 3 Modulen, der Anfrage, dem Angebot und dem Auftragsbuch.

Auftragsbuch

14.2.1 Dokumente per email versenden

Um Lieferscheine, Rechnungen, etc. automatisch per email zu versenden, muessen folgende Einstellungen vorhanden sein:
Emaileinstellungen
• Email Ausgangsserver in den User-Mail-Einstellungen setzen
• Email senden in den User-Exe-Einstellungen setzen
• Im Vorlagenordner sollten die Dateien fuer den email text liegen
Table 13-1. Vorlagen
|m4.7390003cm|m4.7390003cm|m4.7390003cm| Report & Betreff & Text
Lieferschein & supply_subject.tpl & supply_text.tpl

Chapter 15
Document Management System ( DMS)

Einleitung

Dies ist ein Kernstueck des Systems. Neben den ueblichen Einscannen von Dokumenten koennen auch OpenOffice?-Dokumente, PDF sowie Audio-Dateien, Bilder und Videodaten hinterlegt werden. Die anderen Module, z.B. Artikelverwaltung, lagern hier Ihre Daten in div. Formaten ab. Der Scanner wird ueber die Python-Image Libs eingebunden. Eine umfangreiche Suchfunktion ermoeglicht das Finden in grossen Datenbestaenden. Diese Formate werden unterstuetzt:
• OpenOffice?-Dokumente (Textverarbeitung, Kalkulation, Zeichnung, Praesentation )
• Bilder in jpg, png, tiff und viele andere Formate
• Musik in mp3, ogg oder wav-Format
• Pdf-Dokumente
• Tex und LaTex? Dokumente
• Flowchart wie z.B. dia
• Googleearth
• Internet-Links
• Html-Dokumente
Zur vollen Unterstuetzung der Textindizierung sollten auf dem Server diese Programme installiert sein:
• libots
• pstotext

Handhabung des DMS

15.2.1 Neues dokument einscannen

Menue– Dokument – Neu
Title eingeben, sonstiges eingeben, Button scannen druecken, abwarten bis alles eingescannt ist, dann Menue–Dokument – sichern
Wirklich einfach.

15.2.2 Dokument importieren

Sie wollen ein OpenOffice? Dokument ( oder ein Bild, oder sonstiges) ins DMS bringen, simple:
Menue– Dokument – Neu Title eingeben, sonstiges eingeben, Dateiauswahl-Button druecken, Datei auswaehlen, dann Button import druecken, dann Menue–Dokument – sichern

Beispiele

Hier ein paar Beispiele aus der Vielzahl der Nutzungsmoeglichkeiten:
• * Sie sind ausserhalb Ihrer Fa. ( mit dem Laptop oder zu Hause ) und moechten sich ein bestimmtes Dokument anschauen. Kein Problem - cuon oeffnet es automatisch in der Anwendung Ihrer Wahl.
• * Zu einem Artikel hat ein Hersteller Ihnen eine PDF-Datei als Beschreibung zugesandt - in der Artikelverwaltung von cuon diese Datei ins DMS schicken - alle berechtigten Benutzer haben Einsicht.
• * In der Personalverwaltung koennen Sie zu jeden Mitarbeiter Fotos, Kopien des Fuehrerscheins, zusaetzliche Briefe, Dokumente, etc. hinterlegen.
• * In der Adressverwaltung hinterlegen Sie einfach Dokumente, Angebote oder z.B. eine Googleearth-Datei. Ein Klick und Sie haben den Ueberblick.

Schriftverkehr

Der gesamte Schriftverkehr kann ueber das DMS abgewickelt werden. Die passenden Vorlagen koennen nach dieser Beschreibung Openoffice / Koffice Vorlagen entsprechend erstellt werden[[BR] Beim Aufrufen der Brief-funktion in der Adressverwaltung wird ebenfalls die E-Mail-Adresse in die Zwischen-Ablage kopiert, so das dies Schreiben auch einfach per Email versendet werden kann ( ab Version 10.7-21). Statistik
Auch die Statistiken koennen fuer jedes unternehmen separat erstellt werden. Hier die anleitung dazu Eigene Statistiken erstellen, anpassen . Tipps und Tricks
• * Die verwendeten Pythonmodule laden bei Bildern (d.h. auch bei gescannten Seiten) leider immer den Bildbetrachter xv. Wenn dieser nicht installiert sein sollte (z.B. KDE System o.ae.) dann kann man als Benutzer root einfach einen Link auf den gewuenschten Bildbetrachter setzen. Wir haben das z.B. so umgesetzt: "ln -s /usr/bin/konqueror /usr/bin/xv".
• * Anscheinend hat das Python-Scanner-Modul starke Probleme mit Epson Scannern. Es kann passieren, dass nach dem zweiten oder dritten Scanvorgang cuon komplett abstuerzt. Eine Loesung des Problems haben wir noch nicht gefunden. Einzige Abhilfe: Zwischen jedem Scannen das Programm "scanimage –resolution 50" starten (macht einen schnellen Vorschauscan und nachher tut cuon wieder).
• * Ueber Menue-Arbeit-DMS kann man ALLE vorhandenen Dateien sehen. Wenn man diese aber an dieser Stelle veraendert, verliert man momentan noch die Zuordnung z.B. zu einem Adressdatensatz!! Daher hier: Vorsichtig editieren!

Email und DMS

Empfangene und versendete Emails koennen automatisch den entsprechenden Adressen zugeordnet werden. Dies geschieht ueber die Einrichtung des OrdnerS "AUTOMATIC_CUON" in dem Imap Postfach des Users. Dann wird in den Benutzereinstellungen die Checkbox "Check Imap Folder" angekreuzt. Von nun an wird jede 1/2 Stunde dieser Ordner durchsucht und die Emails eingeordnet
Jede Email wird anhand der Von bzw An Email Adresse der entsprechenden Adresse im DMS zugeordnet und dort importiert. Gleiches geschieht mit Anhaengen, sofern Sie erkannt werden.Normalerweise werden Bilder, Office Dokumente, PDF usw. richtig erkannt.

15.5.1 Normale Emails

Sie koennen einfach eine Email von einer CUON Adresse ( oder an eine Adresse) in den AUTOMATIC_CUON Ordner reinkopieren oder Sie stellen in Ihren Email-Program einen Filter ein, der bestimmete Emails dahin kopiert. Dann wird die Mail ins DMS einsortiert. Ein weiterer Weg ist es, wenn die email-Adresse des Adressaten nicht in CUON gespeichert ist, dies ueber die Begriffe AUTOMATIC_CUON ADDRESS ID: bzw. AUTOMATIC_CUON PARTNER ID:, gefolgt von der entsprechenden ID, zusaetzlich in der Betreffzeile einzufuegen, und dann in den Ordner AUTOMATIC_CUON reinkopieren

15.5.2 Email Newsletter

Hier kann z.B. einfach eine BCC Adresse und/oder ein Filter im Email Programm eingesetzt werden, der auf den Ordner AUTOMATIC_CUON zeigt und dann wird entsprechend die Newsletter bei den Kunden ins DMS eingeordnet.

Chapter 16
Newsletter

Mit cuon koennen diverse Arten von Newslettern automatisiert versendet werden

Newsletter Benutzung

Newsletter drucken

Newsletter per Email

Die Platzhalter fuer die personaliesierte Email werden ebenfalls einfach ueber ## und ;; eingeschlossen
Platzhalter fuer Email
Table 15-1. Platzhalter personalisierte Email
|m7.208cm|m7.208cm| Beschreibung & Platzhalter
Anrede & address
Nachname & lastname
Nachname 2 & lastname2
Vorname & firstname
Handynummer & phone_handy
Strasse & street
Postleitzahl & zip
Stadt & city
Briefanrede & letter_address
Branche & misc_line
Mwst-ID & misc_taxnumber
Mwst berechnen & misc_to_calc_tax
Preisgruppe & misc_price_group
Adressnummer & misc_address_number
Adresse ist im Webshop & misc_is_webshop
Adresse mit Webshop abgleichen & misc_update_from_webshop
Zahlungsbedinguen-ID & misc_top_id
Gruendungsdatum & misc_date_of_launch
Rechtsform & misc_legal_form
Umsatz & misc_turnover
Mitarbeiteranzahl & misc_count_of_employees
Handel & misc_trade
Typ & misc_cb_fashion

Part III Umfangreiche Beispiele

Chapter 17
Adressen- und Terminpflege

Voraussetzungen

Nach dem Start von CUON und dem Anmelden sowie der Auswahl des Mandanten waehlen wir im Menue Stammdaten den Eintrag Adressverwaltung aus. Es oeffnet sich das Adressfenster mit den ersten Adressen. Nun koennen wir als erstes eine Auswahl treffen, also z.B. alle Adressen, die mit dem Buchstaben a beginnen und in dem Postleitzahlbereich 33445 sind. Dazu geben wir bei Nachname folgende Kombination ein:
#*'‸a.*' (Lange Form) oder ‸a ( Kurzform) und bei der Postleitzahl 33445.
Dann einfach die Eingabetaste betaetigen oder den Button Suchen anklicken. ( Naehere Hinweise zu regulaeren Suchbegriffen bitte [:regulaeren_Ausdruecken: hier nachschlagen]. Die gewuenschten Adressen erscheinen in der Listenauswahl. Die gewuenschte Adresse anklicken und alle relevanten Daten ( Adresse, Telefonnummer ) sind im unteren Detailbereich sichtbar. Jetzt kann der Teilnehmer angerufen werden.
Es empfiehlt sich, die Adressverwaltung ein 2. mal zu oeffnen und auf eine andere Arbeitsflaeche zu legen (LINUX, BSD only). Wenn ein Kunde anruft, kann man ihn dann schnell suchen. auch hierbei sind die regulaeren Ausdruecke von entscheidener Bedeutung. Als Beispiel:
Der Kunde Bach+Kampert Kuechen-Traum ruft an. Jetzt lange suchen, wie der Kunde geschrieben wird,also mit + oder mit und ist nicht nur ineffektiv, sondern veraergert auch durch die lange Zeitdauer den Kunden. Also empfiehlt es sich, einfach bach.*kuechen( oder kuechen.*raum einzugeben und eine hohe Trefferquote wird erreicht. Der Punkt steht dabei fuer ein beliebiges Zeichen, der Stern fuer eine beliebige Menge, zusammen also irgendwas dazwischen.
Benachrichtigung der Reps: Wenn der Rep keine PDF-Datei haben moechte, koennen wir ihm auch die Email als Microsoft-Word Dokument schicken.

Anleitung fuer Kontakter

17.2.1 Erstellen eines neuen Kontakts (Erinnerung)

• In der oberen Symbolleiste das Symbol Kontakt waehlen, so dass sich eine entsprechendes Fenster oeffnet
• Klicken auf Kontakt und Neu.
• Auswahl des Datums durch Doppelklick in der Monatsuebersicht (nicht von Hand in das Feld eintragen!)
• Uhrzeit aus dem Drop-Down-Menue auswaehlen
• Klicken auf Kontakt und Sichern.
• Das Fenster durch Klicken des X oben rechts beenden

17.2.2 Bearbeiten eines Kontakts / Erinnerung

Wird das Datum und die Uhrzeit erreicht, die bei der Erstellung ausgewaehlt wurde, so oeffnet sich der Kontakt / die Erinnerung in einem neuen Fenster. Je nach Ergebnis des erneuten Anrufs sind verschiedene weitere Aktionen moeglich:
• * Wenn am selben Tag noch mal angerufen werden soll, so wird eine entsprechende Eintragung hinter sleeps for Minutes gemacht. Beispielsweise 180, wenn in drei Stunden wieder angerufen wird. Oder aber einfach die gewuenschte Uhrzeit eintragen, also z.B. 14:40. Danach klickt man auf Sleeps, so dass sich das Fenster schliesst.
• * Wenn erst zu einem spaeteren Zeitpunkt wieder angerufen werden soll, wird der Kontakt / die Erinnerung geaendert:
• o Klicken auf Kontakt und Bearbeiten.
• o Auswahl des Datums durch Doppelklick in der Monatsuebersicht (nicht von Hand in das Feld eintragen!)
• o Uhrzeit aus dem Drop-Down-Menue auswaehlen
• o Klicken auf Kontakt und Sichern.
• o Das Fenster durch Klicken des X oben rechts beenden
• * Wenn gar nicht wieder angerufen werden muss (bspw. weil kein Bedarf vorhanden ist oder weil ein Termin vereinbart wurde), klickt man auf Ready

17.2.3 Erstellen eines Termins

Hinweis: Auf der Registerkarte Adressen ist in dem Feld zu Waehle Repraesentant keine Eintragung zu machen. Unter Waehle Kontakter ist die eigene Person zu waehlen.
* Registerkarte Notizen
• o Klick auf Neu waehlen
• o Klicken auf Notiz und Bearbeiten
• o Im Drop-Down-Menue Kein Eintrag den Punkt Basisinformationen auswaehlen und dann auf fuege Formular an klicken.
• o Basisinformationen entsprechend ausfuellen.
• o Mit dem Mauszeiger in die letzte Zeile wechseln und dann Fuege Datum/Name an waehlen.
• o Darunter werden die entsprechenden Informationen fuer den Rep notiert.
• o Danach wird die Eingabe ueber Notizen und Sichern abgeschlossen
* Registerkarte Gespraechspartner
• o erzeuge Gespraechspartner klicken, so dass Strasse, PLZ etc eingetragen werden.
• o Klicken auf Gespraechspartner und dann auf Bearbeiten
• o Daten wie gewuenscht abaendern. Beispielsweise muss i.d.R. eine Anrede (Herr oder Frau) eingetragen werden und im Feld Briefanrede ein r, sofern es sich um einen maennlichen Ansprechpartner handelt. Ausserdem muss im Feld Nachname der Firmenname in den Nachnamen des Ansprechpartners geaendert werden.
• o Wenn alle Daten eingetragen/geaendert sind, klickt man auf Gespraechspartner und dann Sichern.
* Registerkarte Termine o Klicken auf Termine und Neu. o Auswahl des Datums durch Doppelklick in der Monatsuebersicht o Bei Termin beginnt um die entsprechende Uhrzeit auswaehlen. o Standardmaessig wird eine Dauer von 1 Stunde angenommen, so dass bei Termin endet um die entsprechende Uhrzeit auszuwaehlen ist. o Klicken auf Search Staff, um im neu geoeffneten Fenster Personal den Repraesentanten durch Doppelklick auszuwaehlen. Alternativ kann auch die Nr. des Repraesentanten eingetragen werden. o Im Feld kurze Bem. die eigene Personalnr. Eintragen (bspw. K02) o Nun sind die Eingaben zum Termin vollstaendig, so dass sie ueber Termine und Sichern abgeschlossen werden koennen.

17.2.4 Aendern eines Termins

* Registerkarte Gespraechspartner
• o In der oberen Liste den Gepraechspartner durch Klicken auswaehlen
* Registerkarte Termine
• o In der oberen Liste den Termin durch Klicken auswaehlen
• o Klicken auf Termine und Bearbeiten.
• o Auswahl des neuen Datums durch Doppelklick in der Monatsuebersicht
• o Bei Termin beginnt um die entsprechende Uhrzeit auswaehlen.Standardmaessig wird eine Dauer von 1 Stunde angenommen, so dass bei Termin endet um die entsprechende Uhrzeit auszuwaehlen ist.
• o Bei Status eine 1 eintragen.
• o Eingabe ueber Termine und Sichern abschliessen
Hinweis: Fuer einen Zweitbesuch eines Repraesentanten wird nicht der erste Termin geaendert, sondern ein neuer Termin erstellt.

17.2.5 Loeschen eines Termins

* Registerkarte Gespraechspartner o In der oberen Liste den Gepraechspartner durch Klicken auswaehlen * Registerkarte Termine o In der oberen Liste den Termin durch Klicken auswaehlen o Klicken auf Termine und Bearbeiten. o Auswahl des neuen Datums (im Jahr 19XX) durch Doppelklick in der Monatsuebersicht o Bei Status 999 eintragen. o Eingabe ueber Termine und Sichern abschliessen o Anderen Repraesentant einsetzen Representanten aendern * Registerkarte Gespraechspartner o In der oberen Liste den Gepraechspartner durch Klicken auswaehlen * Registerkarte Termine *In der oberen Liste den Termin durch Klicken auswaehlen o Klicken auf Termine und Bearbeiten. o Auswahl des neuen Datums (im Jahr 19XX) durch Doppelklick in der Monatsuebersicht o Termine und Sichern , um die Werte zu sichern o Dann den neuen Repraesentanten auswaehlen und das neue Datum einsetzen o Eingabe ueber Termine und Sichern abschliessen Termin in Warteposition * Registerkarte Gespraechspartner o In der oberen Liste den Gepraechspartner durch Klicken auswaehlen * Registerkarte Termine *In der oberen Liste den Termin durch Klicken auswaehlen o Klicken auf Termine und Bearbeiten. o Auswahl des neuen Datums (im Jahr 2000) durch Doppelklick in der Monatsuebersicht, Tag ist Januar und ID des Representanten o Termine und Sichern , um die Werte zu sichern Termin aus Warteposition reaktivieren * Registerkarte Gespraechspartner o In der oberen Liste den Gepraechspartner durch Klicken auswaehlen * Registerkarte Termine *In der oberen Liste den Termin durch Klicken auswaehlen o Klicken auf Termine und Bearbeiten. o Auswahl des neuen Datums durch Doppelklick in der Monatsuebersicht o Termine und Sichern , um die Werte zu sichern Eingabe von Kurz-Infos Es ist moeglich zu jedem Datensatz eine kurze Info (z.B. kein Bedarf, bereits VU, etc) einzutragen, die in der Tabellenansicht sofort ersichtlich ist. * Registerkarte Adressen o Klicken auf Adressverwaltung und Bearbeiten o Gewuenschten Text im Feld Info eintragen. o Klicken auf Adressverwaltung und Speichern Hinweise zur regulaeren Suche Bei der Telefonakquise werden mit Hilfe eines sog. regulaeren Suchausdrucks saemtliche Anfangsbuchstaben der Datensaetze eines Postleitzahlbereichs durchsucht. Dabei sollten nicht nur die Buchstaben A-Z verwendet werden, sondern auch die Umlaute Ae, Oe, Ue und die Ziffern 1-9. Bei sehr grossen Postleitzahlbereichen kann es sein, dass nicht alle Datensaetze zu einem Anfangsbuchstaben angezeigt werden. Dann einfach als Suchbegriff einen Bereich mit [ ] auswaehlen, also z.B. d[a-f], hier werden also die Adressen mit Anfagsbuchstaben von da bis df rausgesucht. Eingabe von Notizen zur Terminbestaetigung * Registerkarte Notizen o Feld Notizen Kontakter waehlen o Klicken auf Notiz und Bearbeiten o Mit dem Mauszeiger in die letzte Zeile wechseln und dann Fuege Datum/Name an waehlen. o Kurzen Text zur Terminbestaetigung eingeben. o Klicken auf Notizen und Sichern. Eintragen von weiteren Kalender-Informationen Hiermit sind Urlaubstage, Feiertage oder sonstige Informationen gemeint, die in den Kalender des Repraesentanten eingetragen werden. * Registerkarte Adressen o Datensatz mit dem Nachnamen Firmennamen in der Stadt STADT suchen und in der Liste durch Klicken markieren. * Registerkarte Gespraechspartner *In der oberen Liste den einzigen Gespraechspartner durch Klicken auswaehlen * Registerkarte Termine o Klicken auf Termine und Neu. o Auswahl des Datums durch Doppelklick in der Monatsuebersicht o Bei Termin beginnt um und bei Termin endet um die entsprechenden Uhrzeiten auswaehlen. o Klicken auf Search Staff, um im neu geoeffneten Fenster Personal den Repraesentanten durch Doppelklick auszuwaehlen. Alternativ kann auch die Nr. des Repraesentanten eingetragen werden. o Fuer Feiertage oder Ferien oder aehnliches bitte folgenden Kalender abonnieren: Feiertage_2006-2010_DE.ics, Fuer Schulferien z.B. Schulferien_2006-2007_NW.ics. o Bei kurze Bem. Einen Hinweis eintragen (bspw. Urlaub o.ae.) o Nun sind die Eingaben zum Termin vollstaendig, so dass sie ueber Termine und Sichern abgeschlossen werden koennen. Beenden des Programms Zum Beenden bitte immer Verbinden und Ende waehlen, anstatt das X oben rechts zu waehlen. Troubleshooting Icon weg Wenn im Gnome-Panel das Icon zum Starten von CUON nicht mehr angezeigt wird, kann auch folgendermassen gestartet werden: * Klicken Sie im Hauptmenue auf Orte und dann auf Persoenlicher Ordner * Klicken Sie auf den Ordner cuon * Klicken Sie auf den Ordner bin * Klicken Sie die Datei sc an und waehlen sie "Ausfuehren" * CUON startet Computer defekt Wenn ein Computer/Terminal defekt ist: * Gehen Sie zu einem anderen, freien Computer und loggen Sie sich ein. * Sie haben Ihre ganz normale Arbeitsoberflaeche und koennen normal arbeiten Alle Kontakte doppelt Sie haben Cuon doppelt gestartet. beenden sie alle CUON Programme und starten Sie neu. Adresse wird im Kontakt nicht angezeigt Wahrscheinlich haben Sie die Adresse geloescht. Kontrollieren Sie das bitte.

Chapter 18
Sonstiges

Faxe senden

Jeder user kann ueber einen vorhanden Faxserver seine Faxe verschicken. Dazu sollte z.B. im Openoffice ein Faxdrucker angelegt werden.
Starten sie dazu das Programm spadmin, um einen neue Drucker hinzuzufuegen, es befindet sich normaler weise hier:
/usr/lib/openoffice/program/spadmin
In der Druckerverwaltung wird 'Neuer Drucker' und dann 'eine Faxloesung anbinden' ausgewaehlt und bestaetigt. Als Naechstes wird der Standardtreiber gewaehlt und als Kommando
sendfax -n -d "(PHONE)" "(TMP)"
eingeben. Zum Schluss erhaelt der Faxdrucker noch einen Namen. Damit ist der Faxdrucker eingerichtet und funktionsbereit.
Jetzt koennen vom DMS aus z.B. Briefe oder Dokumente einfach per FAX verschickt werden